Verbund der MARIENBORN gGmbH
Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Pflege-Einrichtungen

Die Einrichtungen der MARIENBORN Pflege stehen als gemeinnützige Einrichtungen sowohl älteren Menschen als auch pflegebedürftig gewordenen, psychisch kranken Menschen aller Glaubensrichtungen offen.

Kloster Heisterbach

Standort Königswinter-Oberdollendorf

In fünf Wohn- und Pflegegruppen leben 80 Menschen. Raum-, Pflege- und Betreuungskonzepte sind so angelegt, dass die Sozialkontakte gefördert werden. Großzügig angelegte Gemeinschafts- und Therapiebereiche ermöglichen eine präventive und rehabilitative Versorgung der alten Menschen.

Maria Hilf

Standort Bornheim

Das Haus hat in Bornheim eine lange Tradition. Vor über 120 Jahren wurde es im Zentrum von Bornheim von den Augustinerinnen gegründet. Im Jahr 1988 zog das Altenheim in das neue Gebäude in der Brunnenallee im Bornheimer Stadtteil Roisdorf und bietet Platz für 101 Bewohner/-innen und Kurzzeitpflege. 

Maria Hilf Tagespflege

Standort Bornheim

Die Tagespflege bietet eine Alternative zum Umzug in ein Pflegeheim und die nötige Ergänzung zur ambulanten Pflege. In der Tagespflegeeinrichtung wird der ältere Mensch betreut und versorgt. Angehörige werden entlastet, gewinnen wieder Zeit für sich, können neue Kräfte schöpfen. Auch für alleinlebende ältere Menschen kann die Tagespflege Einsamkeit durchbrechen, Isolation und Depression vorbeugen.

St. Anno

Standort Köln-Holweide

Das Haus bietet Platz für 80 Personen und wurde auf dem Gelände des ehemaligen Pfarrzentrums St. Anno errichtet. Das Kirchengebäude blieb erhalten und wurde nach Umbau ein Teil des Heimes mit Altenpflege, Altenwohnungen, Kirche und Kindergarten, in dem vielfältige Begegnungen von Jung und Alt im vertrauten Umfeld möglich sind.

St. Augustinus

Standort Frechen-Königsdorf

Das Haus hat 88 Wohn- und Pflegeplätze, Kurzzeitpflege ist möglich. Die Plätze sind unterteilt in verschiedene Wohn- und Pflegegruppen, die entweder den Bedürfnissen relativ rüstiger Bewohner Rechnung tragen oder den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Orientierungsstörungen.

St. Christophorus

Standort Köln-Niehl, 80 Plätze

Bei den Hausgemeinschaften steht die soziotherapeutische Betreuung von psychisch erkrankten Menschen mit somatischer Pflegebedürftigkeit im Vordergrund. Der Pflegeheim-Bereich bietet pflegebedürftigen Senioren ein neues Zuhause.

St. Elisabeth

Standort Zülpich, Ein- und Zweibettzimmer

Das Haus in Zülpich-Hoven hat eine lange Tradition. Vor über 120 Jahren wurde es im Ortsteil Hoven von den Augustinerinnen gegründet. Im Jahr 1994 zog das Altenzentrum in das neue Gebäude am Wassersportsee um.

St. Hermann-Josef

Standort Nettersheim

Architektonisch und konzeptionell gliedert sich das Pflegezentrum mit 71 Einzel- und vier Doppelzimmern in sechs Wohngruppen. Bei der baulichen Gestaltung und Inneneinrichtung wurde gleichermaßen Wert auf Funktionalität sowie auf Wohnlichkeit gelegt.

St. Katharina

Standort Köln-Niehl

Das Altenzentrum und Wohnheim St. Katharina bietet seinen 80 Bewohnerinnen und Bewohnern innerhalb der sieben Wohn- und Pflegegruppen helle und gemütlich eingerichtete Gemeinschaftsräume, in denen die Mahlzeiten eingenommen und zum Teil sogar zubereitet werden

St. Josefsheim

Standort Köln-Weiden

Das Haus bietet Platz für 85 Personen, die in unterschiedlicher Form pflegerischer und hauswirtschaftlicher Hilfe bedürfen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Betreuung pflegebedürftiger und dementer Menschen. Die überschaubare Größe unseres Alten- und Pflegeheimes ermöglicht einen engen persönlichen Kontakt zu unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Angehörigen.

St. Martin

Standort Köln-Zündorf

Das Altenheim liegt am südlichen Stadtrand von Köln im Stadtteil Porz-Zündorf, nahe der Freizeitinsel "Groov". Diese lädt mit ihren historischen Fachwerkhäusern und Einkehrmöglichkeiten zum Spazierengehen und Bummeln ein. Die Anbindung an die Bonner und Kölner Innenstädte mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln ist günstig.

St. Severinus (Beatmungspflege)

Standort Köln-Altstadt, 28 Einzel- und 2 Zweibettzimmer

Alle Zimmer sind mit WC, Dusche, Telefon-, Internet und TV-Anschluss sowie allen notwendigen Hilfsmitteln für die optimale Versorgung der beatmeten Bewohner ausgestattet. Bewohner, Angehörige und Besucher können eine angenehme Wohnatmosphäre und einen herrlichen Blick über Köln genießen.