Verbund der MARIENBORN gGmbH
Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Aktuelle Informationen zu COVID-19 (Coronavirus)

Update vom 23.03.2020

ACHTUNG! BESUCHSVERBOT!

Ab heute (23.03.) sind in allen unseren vollstationären Einrichtungen der Pflege und Wohnformen der Eingliederungshilfe, besonderen Wohnformen im Sinne des SGB XII in NRW und der Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie einschließlich der Tageskliniken in NRW Besuche untersagt gemäß der vom Land NRW erlassenen Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO). Die Verordnung gilt bis einschließlich 19.04.2020.

Bitte unterstützen Sie unsere Mitarbeitenden und berücksichtigen Sie das Besuchsverbot zum Schutze unserer Bewohner/innen, Patienten und Patientinnen und Klienten und Klientinnen.

Bleiben Sie gesund!

 


Das Thema der Corona-Infektionen ist in aller Munde. Da in unseren Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe sowie der Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie auch altersbedingt besonders gefährdete Menschen betreut bzw. behandelt werden, müssen wir aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des COVID-19-Virus verstärkte Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Besuche

Auf Grundlage der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) des Landes NRW vom 22.03.2020 sind bis einschließlich 19.04.2020 Besuche in allen unseren Einrichtungen untersagt.

Ausnahmen sind medizinisch oder ethisch-sozial angezeigte Besuche. Bitte klären Sie diese mit der Einrichtungsleitung vorher telefonisch ab.

 

Bitte beachten Sie, dass alle Nebeneingänge ab sofort geschlossen sind. Die Einrichtungen können nur noch über die Haupteingänge betreten werden.

Bitte beachten Sie auch, dass sich die Situation derzeit ständig ändert. 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe zum Wohle aller.

 

Gottesdienste

Ab sofort werden bis einschließlich Karfreitag (10.04.) keine öffentlichen Gottesdienste mehr stattfinden.

 

Verhaltensregeln/Vorbeugende Schutzmaßnahmen

Im alltäglichen Kontakt ist die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung wie Mund-/Nasenschutz oder Atemschutzmaske nicht sinnvoll. Doch es gibt einige Maßnahmen und Verhaltensregeln, die besonders zu empfehlen sind.

 

So können Sie sich und andere schützen:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen mit Wasser und Seife
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Im Krankheitsfall Abstand halten
  • Richtig husten und niesen (am besten in ein Papiertaschentuch oder halten Sie die Armbeuge vor Mund und Nase)
  • Gebrauchte Papiertaschentücher sofort entsorgen
  • Wunden schützen
  • Vermeiden Sie das Händeschütteln zu Begrüßung
     

Diese Maßnahmen sind selbstverständlich nicht nur zur Vorbeugung einer Infektion mit Coronaviren empfehlenswert, sondern auch zur Vorbeugung gegen Grippe oder anderer Erkältungskrankheiten.

 

Hier einige Links zu diesem Thema:

https://www.land.nrw/de/corona

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html